Buckelwal

DruckversionDruckversion
Megaptera novaeangliae

Buckelwal erkennt mann einfach durch ihre lange Brustflossen (dass bis zu 5m lang sein kann) und von ihren knubbeligen Kopf (diese Tuberkel sind eigentlich Haarfollikel). Sie sind auch bekannt für ihre Luft Verhaltensweisen , da diese Wale sind oft gesehen aus dem Wasser zu springen, Schwanz schlagen im Wasser, Brustflosse schlagen und Spyhopping ( Kopf aus dem Wasser zu sehen was los ist rund um ihnen), insbesondere in den Brutgebieten. In den tropischen Brutgebieten können männliche Buckelwale auch sehr komplexe Melodien singen , die gedacht werden, um ihre Eignung für die Weibchen zu zeigen. Die Wale verbringen die Wintermonate in den wärmeren Brutgebieten und führen lange Migrationen in den Sommermonaten zu den kühleren Gewässern, wo sie sich auf Plankton füttern. Die Azoren liegen in ihre nördliche Migrationstrecke, so dass mann sie sehen kann , aber nicht so oft wie andere Bartenwal.

 

Länge:

  • Männlich: 17 m

  • Weiblich: 19 m

  • Kalb: 4 – 5 m

Gewicht:

  • Weiblich: 40,000 kg

  • Kalb: 1,000 – 2,000 kg

 

Bevölkerung: weltweit: c.63,000 
Diät: krill, gruppen von kleine fische
Barten: 270 – 400 paaren (grau)
Langlebigkeit: Up to 48 jahre
Schwangerschaft: 1 Jahre
Stillen: 1 Jahre

In anderen Sprachen

Portuguese: Baleia-de-bossa

Spanish: Ballena jorobada
French: Baleine à bosse
Italian: Megattera
German: Buckelwal
Dutch: Bultrug
Swedish: Knölval
Norwegian: Knølhval
Danish: Pukkelhval
Finnish: Ryhävalas
Polish: Pletwal
Russian: Dlinnorukyi polosatik, gorbach